Archives

now browsing by author

 

Viel NEUES

Webseite

Auf meiner Webseite konnte ich viele neue Objekte einfügen. In der Rubrik «Kunstwerke/Skulpturen» http://www.keraku.ch/kunstwerke/skulpturen/ findet Ihr meine neusten Werke. Auch in den anderen Rubriken findet Ihr viele neue Objekte wie Schalen, Kugeln, Edelweiss, Schmuck etc. Viel Spass beim Durchschauen! Eventuell ist ja auch ein spezielles Geschenk für Dich oder Deine Liebsten dabei.

Am Dienstag Abend, von 19.00 – 22.00 Uhr, bin ich immer im Atelier und Ihr dürft gerne für einen Einblick vorbeikommen oder nach telefonischer Anmeldung auch an einem anderen Tag.

Kurse

In diesem Jahr durfte ich einige neue Kursteilnehmerinnen willkommen heissen und wir verbringen entspannte und kreative Stunden im Atelier. Es sind wieder schöne und einzigartige Objekte entstanden und auch die Raku-Brenntage waren gut besucht. Der Dienstag-Nachmittags-Kurs ist ausgebucht, am Abend gibt es noch freie Plätze (siehe http://www.keraku.ch/kurse/kursprogramm/).

Robehuuser Chlausmärt

Am Sonntag, 1. Dezember 2019, findet von 09.30 – 18.30 Uhr der Robehuuser Chlausmärt auf dem Rössliplatz in Wetzikon (Dorfstrasse 23) statt. Ich freue mich, an diesem kleinen und feinen Markt mit einem Stand dabei zu sein. Schaut vorbei, ich bringe viele weihnachtliche Objekte mit und werde feine Änisguetzli für Euch bereitstellen. Dein Besuch wird mich sehr freuen!

Frühlingsausstellung 2019

Safe the date – Kunstfrühling in der Schönau

Wir öffnen unser Atelier für 3 Tage zum Kunstfrühling in der Schönau (Schönaustrasse 17, 8620 Wetzikon)

Freitag, 5.4.2019, 17.00 – 21.00 Uhr              Vernissage
Samstag, 6.4.2019, 10.00 – 18.00 Uhr           Ausstellung
Sonntag, 7.4.2019, 10.00 – 16.00 Uhr            Ausstellung

Verena Bisang – Malerei (Mitte) 
Gottfried Schmid – Verwertungskunst (rechts)
Inge Christen – Keramik (links)

Frühlingsausstellung keraku mit Verena Bisang, Gottfried Schmid, Inge Christen

Begrüsse mit uns den Frühling und lass Dich von unseren neusten Werken überraschen:

Verena Bisang setzt Öl- und Acrylfarben für ihre abstrakten bis gegenständlichen Bilder auf Leinwand ein. Die schöpferische Kraft holt sie sich ausserhalb von Denken und Erwartungshaltung.
Die Verwertungskunst von Gottfried Schmid entsteht aus Materialien wie Holz, Metalle, Stein und Kunststoff. Der Künstler belässt das einzelne Material je nach Urform oder bringt Materialien gemischt in neue Formen mit eigenwilligem Ausdruck.
Inge Christen formt aus Steinzeugton Tier- und andere Skulpturen sowie verschiedene Schalen und Objekte. Diese werden im Rakubrand vollendet, wo sie ihren ganz individuellen Ausdruck erhalten, oder für den Aussenbereich geeignet bei 1240° im Elektroofen hochgebrannt.

Asiatische Elefanten

Elefanten Raku_kerkau Kunstwerke

Persönliches Werk: asiatische Elefanten Gruppe

Mit der Geburt eines kleinen Elefanten im Frühling 2017 im Zürcher Zoo entstand mein Wunsch, dieses faszinierende Tier in Keramik herzustellen und im Rakubrand zu vollenden. Beim Studium der Beschreibung und Bilder von asiatischen Elefanten hat mich beeindruckt, dass die Unterschiede zwischen asiatischen und afrikanischen Elefanten zahlreich sind, wie z.B. die Grösse der Ohren, die Form des Kopfes und auch die Linie des Rückgrates oder die Anzahl der Zehen. Bei den asiatischen Elefanten haben die Weibchen nur sehr kleine oder gar keine Stosszähne. Dies alles und vor allem auch die ganz unterschiedlichen Charaktere der einzelnen Tiere habe ich versucht, beim Formen der Tiere zum Ausdruck zu bringen und mit den Craqulée-Effekten im Rakubrand zu verstärken. Die Herausforderung dabei war die Weichheit des Tons beim Aufbau von grösseren Objekten, was nur mit anfänglichem Stützen von Bauch und Kopf möglich war. Mit zunehmender Trocknung muss das Objekt in Eigenstabilität das Gleichgewicht halten können. Der Brand von grossen Objekten im Rakuofen und das anschliessende Abkühlen im Sägemehl erfordert Erfahrung und Geduld, um das Objekt heil durch diesen Prozess zu führen. Entstanden sind insgesamt sechs Elefanten: Bullen und Weibchen mit ihren Babys in unterschiedlichen Altersstufen.

Am Keramikpanorama in Murten hatte ich die Gelegenheit, die Gruppe asiatischer Elefanten zu präsentieren. Beim Fotoshooting im Studio sind nun tolle Fotos von ihnen entstanden, vielen Dank an Barbara Faissler, Inhaberin Nepos Fotografie Wetzikon nepos.ch! Die Elefanten sind aktuell in unserem Atelier in der Schönau Wetzikon (Schönaustrasse 17) zu sehen. Öffnungszeiten Dienstag, 14.00 – 17.00 und 19.00 – 21.30 Uhr, oder nach telefonischer Vereinbarung, Tel. 079 308 50 46.

Keramikpanorama

keraku am Keramikpanorama in Murten

Am 1./2. September 2018 findet in Murten ein grosser Keramikmarkt statt. Rund hundert Künstler, Designer und Keramiker aus ganz Europa werden ihre Kreationen im Rahmen der 4. Ausgabe von Keramikpanorama ausstellen. Keramik-Kunst in allen ihren Formen!

Unter dem Motto „die Zukunft formen“ bietet diese Ausgabe 2018 ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm, um zeitgenössische Keramik-Kunst erstrahlen zu lassen. Weitere praktische Informationen auf keramikpanorama.ch

Ich bin mit keraku am Stand Nr. 77 am diesjährigen Keramikpanorama anzutreffen.

In den vergangenen Wochen standen einige Rakubrände auf dem Programm: Nun sind die Elefanten bereit für das Keramikpanorama in Murten, umrahmt werden sie von zwei Aras und einem Tukan. Ich freue mich riesig, an diesem Keramik-Highlight in der Schweiz dabei zu sein. Schau auch Du vorbei und lass Dich von den vielfältigen Kunstwerken, vom historischen Städtchen Murten und der Ambiance am See verzaubern. Ich freue mich auf Dich!

Rakukurs

Rakukurs von keraku

Am 6. April 2018 fand bei schönstem Wetter unser erster Raku Kurstag statt. Die Teilnehmerinnen, welche vor 3 Wochen verschiedene Objekte geformt hatten, glasierten erst ihre Werke, bevor diese in insgesamt vier Bränden im Rakuofen vollendet wurden. Es war ein spannender, aufregender und überraschender Rakutag mit gelungenen Werken. Vielen Dank an die beiden Teilnehmerinnen!

Der nächste 2-Tageskurs findet am 28. September und 19. Oktober 2018 statt: Kursprogramm

NEU: Keramikkurse bei keraku

Keramikkurse bei keraku

Nun ist es soweit: ab Dienstag 27. Februar 2018 beginnen die Keramikkurse

Im Schönau Areal in Wetzikon kann ich meinen lang gehegten Wunsch verwirklichen und verschiedene Keramik/Töpferkurse anbieten.

Es erwartet Dich eine coole Location mit viel Platz, gut eingerichteter Werkstatt, vielen Hilfsmitteln und diversem Werkzeug. Du kannst eigene Ideen umsetzen oder an einem Themenkurs teilnehmen. Das Arbeiten mit Ton bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und Du kannst Deine kreativen Fähigkeiten und Deine Fantasie entdecken und verfeinern. Ich freue mich auf viele spannende Keramikerlebnisse mit Dir!

Hier geht es zum Kursprogramm und zur Anmeldung.

 

Neue Objekte am Keramikmarkt

Unser neuer grosser Rakuofen ist in Betrieb und damit eröffnet sich die Möglichkeit, auch grössere Objekte zu brennen.

So entstanden in den vergangenen Monaten wieder einige Keramikobjekte, die wir im September im neuen Rakuofen brennen konnten.

Einige der Objekte wie Schalen, Platten, Kugeln und Tiere können am Keramikmarkt vom 31.10.15 auf dem Hechtplatz in Zürich bestaunt und erworben werden. Neugierig geworden? Dann freue ich mich auf einen Besuch am Keramikmarkt http://www.zuercher-keramikmarkt.ch/ von 10.00 – 17.00 Uhr.“

Keramikmarkt Zürich 31.10.2015Karte_Keramikmart_20151031

Bärentrio ist komplett

Auf der Insel Elba entstand der dritte Bär und nun ist das Bärentrio komplett.

Bärentrio Keniaton - kerakuNachdem die Rohform aus Zeitungen stand, wurde diese mit Keniaton ca. 2 cm dick eingepackt und der Bauch sowie der Kopf in der gewünschten Position abgestützt. Nun konnten die Details wie Beinstellung, Körperhaltung, Muskulatur und der Kopf mit allen Details ausmodelliert werden. Zu guter Letzt erhielt er die Struktur für sein Fell und überstand die Reise zurück nach Wetzikon ohne Schaden.

Nach einer Trocknungszeit von 6 Wochen, ging die Reise weiter zu Michel Keramikbedarf in Zürich Affoltern, wo er bei 1‘240° gebrannt wurde. Der Bär mit seiner Länge von 55 cm und einer Höhe von 35 cm fand in meinem Brennofen keinen Platz.




Bald ist es Herbst und die 3 Bären warten auf die Lachswanderung. Sie sind aber nicht abgeneigt, auch in einem anderen Jagdgebiet ihr Glück zu versuchen… zu den einzelnen Bären.

Ein paar Impressionen zur Entstehung des dritten Bärs:

Meine neue Webseite keraku.ch

Seit Jahren arbeite ich mit der Materie Ton. In dieser Zeit entstanden einige Kunstwerke. Darum wurde es Zeit, dass ich diese nun auch online präsentieren kann. Ich freue mich, Ihnen meine neue Webseite von keraku zu zeigen und Ihnen mein Hobby etwas näher zu bringen.

Brennvorgang RakuZu den Kunstwerken